Prävention statt Hautproblem-Behandlung

Prävention statt Hautproblem-Behandlung

Prävention statt Hautproblem-Behandlung

Die Haut ist unser größtes Organ und besitzt eine Vielzahl lebenswichtiger Funktionen. Sie schützt uns vor äußeren Einflüssen z.B. krankmachenden Keimen, regelt die Körpertemperatur und lässt uns Kälte, Wärme, Schmerzen oder Berührungen intensiv spüren. Damit dieses so wundervolle Organ nachhaltig gesund bleibt, muss es geschützt und professionell gepflegt werden. Denn „Vorsorge ist besser als Nachsorge“ – dieser Spruch gilt nicht nur in Bezug auf die gesamte Gesundheit - im Rahmen der Hautgesundheit spiegelt er so ziemlich alles wieder worum es wirklich geht. Denn unsere Haut merkt sich alles und nimmt uns Vernachlässigung ganz schön übel!

Hautpflege von innen und außen – ein unschlagbares Team

Die Pflege von außen  sollte im wahrsten Sinne des Wortes maßgeschneidert sein, regelmäßig erfolgen, hochwertige Pflegestoffe enthalten und perfekt auf den jeweiligen Hauttyp und Hautzustand abgestimmt sein. Professionelle kosmetische Behandlungen durch eine Hautpflegeexpertin runden diese Präventionsmaßnahmen ab. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, biomimetische Systeme und bioidentische Produktformulierungen nähren die Haut, sorgen für eine ausgeglichene Feuchtigkeitsbalance, stärken die Hautbarriere und wirken sowohl Hautproblemen als auch einer vorzeitigen Hautalterung entgegen.

Aber bitte vergessen Sie die Pflege von innen nicht! Denn auch die „inneren Wirkstoffe“ sind unglaublich wichtig und besitzen sowohl festigende als auch kräftigende Eigenschaften. Leidet unsere Haut unter einer Nährstoff-Mangelversorgung, zeigt sich das sehr schnell. Sie erscheint gerötet, trocken, dünn und schuppig - und dies ist nicht nur ein optisches „Problem“. Schadstoffe können so viel schneller in den Körper gelangen.

Achten Sie also darauf, dass Sie Ihren Körper ausreichend mit Mineralstoffen, Vitaminen und essentiellen Aminosäuren versorgen. Denn nur eine gut genährte und bestens versorgte Haut hat die Fähigkeit Stressoren und weiteren äußeren Einflüssen zu trotzen und sich schnell wieder zu regenerieren. Omega-3-Fettsäuren z.B. aus Algen wirken entzündungshemmend und können eine aus dem Gleichgewicht geratene Haut positiv beeinflussen. Vitamin C ist ein Antioxidans was unsere Zellen schützt und genau wie Vitamin E unser Bindegewebe stärkt.

Meiden Sie hautschädigende Faktoren

Neben der falschen Pflege und einem unausgewogenen Lifestyle, gibt es noch einen weiteren Faktor der unsere Haut auslaugt und sie stark beansprucht. Nämlich die Sonne, genauer gesagt die UV-Strahlung. Unser Körper liebt die Sonne, denn die Sonnenstrahlen haben nicht nur eine angenehme und positive Wirkung auf die Haut. Sonnenlicht fördert die Bildung von Vitamin D, stärkt unser Immunsystem und unterstützt unsere körpereigenen Abwehrmechanismen. Außerdem ist die Wärme nach einem langen Winter einfach nur schön. Aber Vorsicht! Ein Übermaß an „ungeschütztem“ Sonnengenuss kann fatale Folgen haben. Hautkrebs, vorzeitige Hautalterung und Pigmentverschiebungen zeigen sich dann in vielen unschönen Erscheinungsformen. Die richtige Pflege und gleichzeitiger Hautschutz sind also gerade während der Sommerzeit unverzichtbar. Ist es doch mal zu einem intensiven Sonnenbad gekommen überlassen Sie Ihre Haut am besten nicht sich selbst. Gerade jetzt ist der Pflegebedarf enorm hoch und die Haut „schreit“ nach beruhigender und regulierender Pflege. Hier ist After-Sun-Care das richtige Stichwort. Inhaltsstoffe wie Hyaluronsäure, Grüner Tee, Panthenol, und Minze wirken kühlend, stark beruhigend und spenden Feuchtigkeit damit sich die Haut schnell regeneriert und wieder frisch aussieht.